Schuppenbrand in Albrechts

Kurz nach 18.00 Uhr am 28.Oktober 2021 wurden wir von der Landeswarnzentrale nach Albrechts alarmiert. Die markante Rauchsäule breitete sich rasch aus und war schon von weitem sichtbar. Nach der Ankunft am Einsatzort und einer kurzen Lagebesprechung mit dem Einsatzleiter, wurden wir beauftragt, eine Zubringerleitung mit der FF Nondorf zu Tank Waldenstein aufzubauen, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Weiters stellten wir unsere Atemschutzgeräte für die Kameraden der FF Dietmanns zur Verfügung.
Nach kurzer Zeit konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Erforderliche Nachlöscharbeiten übernahm die örtliche Feuerwehr.
An dem Einsatz waren bis zu elf Feuerwehren beteiligt.
Um ca. 22.30Uhr konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Klicken Sie auf die Bilder, um diese zu vergrößern.


29.10.2021