Übungen

Unterabschnittsübung Waldenstein 2019

Am Freitag Vormittag, den 14. Juni 2019 wurde in der Volksschule Waldenstein eine Unterabschnittsübung mit der Annahme, dass der Turnsaal in Brand geraten war und dadurch die Kinder im Schulgebäude starker Rauchentwicklung ausgesetzt waren.
Ziel der Übung war es, das Schulgebäude zu schützten und zugleich die Evakuierung der Kinder durchzuführen.  Im gleichen Zuge mußte auch unter Schweren Atemschutz ein verletztes Kind mit Hilfe eines Schweren Atmschutz - Trupps aus dem Schulgebäude gerettet werden.
Insgesamt nahmen 29 Feuerwehrkamerdinnen und Kameraden teil, wobei wir mit zwei Mitglieder anwesend waren.
Ein Herzliches Dankeschön an die Kameraden aus Waldenstein, die die Ausarbeitung durchgeführt haben.

Bilder: Vbgm. Dogl Christian 16.06.2019




Finnentest des Unterabschnittes

Atemschutzgeräteträger bei der Feuerwehr müssen teilweise unter hohen Belastungen schwierige Einsätze absolvieren. Um diese Einsatztauglichkeit zu überprüfen wird neben der Ärztlichen Untersuchung unter anderem auch ein jährlich durchgeführter sogenannter "Finnentest" absolviert, den jede Feuerwehr selbst durchführen kann. Am 04. November fand ein "Finnentest" bei uns in Gr. Neusiedl statt. Es werden praxisnahe Parcours vorbereitet, welche in einer bestimmten Zeit absolviert werden müssen.

 

04.11.2018




UA - Übung Gr. Höbarten

Eine Unterabschnittsübung unter widrigen Übungsbedingungen fand am 2. März 2018 in Gr. Höbarten statt.

Angenommen wurde ein Brand in einem Einfamilienhaus. Bei Installationsarbeiten ereignete sich eine Explosion worauf ein Feuer im Heizraum ausgebrochen war. Die Flammen breiteten sich weiter auf das darüber liegende Stockwerk und den Dachstuhl aus. Außerdem war ein angrenzendes Waldstück ebenfalls vom Feuer bedroht. Der Einsatz von Atemschutztrupps war erforderlich, da sich noch eine vermißte Person im Haus befand. Die Übungsleitung war sehr gefordert da der gespielte "Hausbesitzer" durch die Situation sehr durcheinander und aufgebracht war.

Da sich die Außentemperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt befanden und um die Übungsteilnehmer nicht noch zusätzlich zu belasten, wurde eine trockene Übung durchgeführt, das heißt, es wurde kein Wasser verwendet.

Vbgm. Dogl Christian dankte den Übungsteilnehmern und lobte die große Teilnahme der Kameraden/innen. Es nahmen fünf Feuerwehren mit ca. 50 Kameraden teil. Drei Kameraden von der FF Gr. Neusiedl.

 

Quelle/Bilder: OBI Auer Robert 11.03.2018